Schlagwort-Archive: drachenfest

WKKF LARP #10: The Summer of LARP Teil 2 und was am LARPen nervt

Wie schon im letzten Jahr ist der Sommer Hochsaison und wenn Hochsaison ist, müssen wir arbeiten und haben keine Zeit zum Podcasten. Aber nun ist der Sommer vorbei und wir sind wieder da.

Worüber reden wir? Erst mal machen wir natürlich wieder unseren Sommerrückblick. Wie waren die Großcons? Was ist sonst passiert? Warum war Jan in Weißrussland? Dann schauen wir uns die noch anstehenden Termine im Herbst und Winter an.

Allerdings ist das nicht alles, denn wir haben auch noch ein Metathema mitgebracht: Was ist eigentlich am LARP alles Scheiße? Vom immer wiederkehrenden Einheitsplot über Unterkunft, unerfüllbare Ansprüche an und von Spieler*innen bis zu nervigen Hypetrains, die eigentlich ganz okaye LARPs doch zur Enttäuschung machen ist alles dabei. Viel Spaß dabei.

Links zur Sendung:

Drama Games Festival im Dezember 2018
Ifol im Januar 2019
LARP meets escape rooms
Projekt Prometheus
Mittelpunkt 2018
FRED – Preis für fortschrittliche Rollenspiel-Entwicklung in Deutschland

WKKF LARP 02: The Summer Of Larp

Wir reden über die Groß-Larps des Sommers – das Drachenfest und das Conquest of Mythodea – und über ein kleines Low-Budget Larp namens Archenfall, bei dem Jens als Spieler teilgenommen hat. Wobei herauskommt, dass Jan vor lauter Arbeit hinter den Kulissen noch immer überhaupt keine Zeit hat, auch nur ein einziges Larp zu besuchen. Was irgendwie traurig ist.

Im Segment über die Conquest Pre-Party schlägt natürlich mal wieder Jens‘ phänomenal unterirdisches Namensgedächtnis zu: Die ihm entfallene Sängerin auf dem Panel hieß Tini und die Band heißt PurPur. Links findet ihr unten. Der zweite Namensfail war so blöd, dass wir ihn rausgeschnitten haben und nicht mehr darüber reden wollen.

(c) Titelfoto: ReneMa/Live Adventure

Einzelfeed nur für die LARP-Folgen

Links zur Sendung:

Drachenfest
Conquest of Mythodea
Deutschlandradio: Urlaub im Mittelalter
PurPur
Tommy Krappweis
Defiance
Archenfall
Jens‘ Nerfgun
De la bète
Dystopia
Die weiße Dohle
Zeitgeist